Dorothea Mihm
Heilpraktikerin
Pestalozzistrasse 3
60385 Frankfurt/M.
Tel.: 0 69/44 23 68
mihm@praxis-adarsha.de

EAV – Elektroakupunktur nach Dr. Voll 

Gerät elektroakupunkturElektroakupunktur nach Voll, geht auf die Jahrtausend alte Tradition der chinesischen Akupunktur zurück und bedient sich modernster Technik.

Es war der Ingenieur Dr. Werner  der im Auftrag des Arztes Dr. Voll ein Gerät konstruierte mit dem erstmals Akupunkturpunkte geortet werden konnte und es sollte die Möglichkeit bieten, eine Reizstromtherapie durchzuführen. Das Ergebnis dieser Arbeit war ein Gerät das sogenannte Kippschwingungen (niederfrequente Stromimpulse 0,8 – 10 Hertz) erzeugen konnte. Ferner erscheint der Stromreiz als sogenannter Sägezahnstrom, der, anders als wellenförmiger Strom, dem Organismus zwischen den einzelnen Stromimpulsen eine Pause gönnt. Hiermit behandelte Dr. Voll vornehmlich so genannte TING Punkte an Händen und Füßen.


PSM – Punktestimulation nach Mihm


Gerät elektroakupunkturDie PSM ist eine Weiterentwicklung der Elektroakupunktur nach Dr. Voll. Entwickelt wurde sie (PSM) von HP Herbert Mihm. Der Unterschied zur EAV besteht darin dass hier schwerpunktmäßig Körperakupunkturpunkte behandelt werden.

Dieser Umstand  trägt dazu bei, dass die Einsatzmöglichkeit der Elektrotherapie  um ein vielfaches erweitert wird. Somit ist es möglich bei Krankheits- und Beschwerdebildern der verschiedensten Art positive Ergebnisse zu erzielen. 

Oft ist es auch so, dass schon während, spätestens kurz nach der Behandlung vom Patienten ein positives verändertes Körpergefühl wahrgenommen wird. Dies ist Ausdruck der sofortigen Aktivierung der Abwehrkräfte und Regulationsmechanismen, welche Besserungs- und Heilungsprozesse in Gang setzen.


Anwendung bei:
• Erkrankungen des Bewegungsapparates, Allergien,
• Erkrankungen des Herz – Kreislaufsystems, Verdauungssystems
• unterstützend bei neurologischen Erkrankungen
• Hauterkrankungen, Allergien, Migräne, Tinnitus, Konzentrationsstörungen
• Atemwegserkrankungen, Frauenleiden, Augenerkrankungen
• Stoffwechselerkrankungen
• bei prä- und postoperativen Eingriffen
• zur Linderung der Symptome bei Palliativpatienten  u.v.m



Wie wirkt die PSM?

Schon lange weiss man, dass an erkrankten und schmerzenden Organen, Nerven und Körperteilen eine geringere oder gar keine bioelektrische Aktivität mehr vorhanden ist. Diese bioelektrische Aktivität aber wird von den Zellen dringend benötigt, um ATP (Adenosintriphosphat), ein Molekül mit enormer Wichtigkeit für den Stoff- und Energiewechsel der Zelle, bereitzustellen. Durch die PSM wird dem Organismus die fehlende Elektrizität wieder zugeführt. Ein niederfrequenter galvanischer Strom wird über ausgewählte Akupunkturpunkte in den Körper gebracht.

Die das gesamte Universum steuernde Elektrizität harmonisiert nun wieder besser den Organismus, normalisiert die Funktion des Nervensystems und baut Störungen im Energiefluss ab. Dadurch kann die Produktion von Hormonen und anderen lebenswichtigen Stoffen wieder störungsfrei ablaufen. Ausgelöst wird dies bei der PSM durch den besseren Ionenfluss, der in allen Zellen harmonisierend wirkt, sowie die stimulierende Wirkung der Akupunkturpunkte, die bei der Behandlung einen Reiz erfahren, den sie an die Erfolgsorgane weitergeben. 


Behandlungskosten
Erstbehandlung inkl. Anamnesegespräch*: € 100,– | Zweitbehandlung*: € 80,– | Drittbehandlung (soweit erforderlich)*: € 80,–
Jede weitere Behandlung, wenn die Krankheitssituation sie sinnvoll erscheinen lässt: € 45,–
*Diese Preisgestaltung gilt nur für die ersten Behandlungen. Sollte irgendwann, auch nach Jahren, PSM erneut in Anspruch genommen werden, ist der dann erhobene Preis mit dem Wert der vierten Behandlung identisch.